Mysteriöse Radioblitze aus ferner Galaxie tauchen alle 16 Tage auf

Erstmals 2007 entdeckt, verstehen Astronomen und Astrophysiker die wahre Natur dieser mysteriösen Ausbrüche noch immer nicht vollständig. Sie dauern nur Millisekunden, aber ihre Signale beleuchten Detektoren mit einer Helligkeit, die in einem Fall als „die Kraft von 500 Millionen Sonnen“ beschrieben wurden. Diese kräftigen Funkimpulse schießen zufällig und scheinbar von überall her über den Raum. Aber was verursacht sie?

Die Antwort auf diese Frage ist – einfach ausgedrückt – unbekannt, und es ist möglich, dass der Ursprung jedes Radioblitzes unterschiedlich ist. Hier kommen nun aber dutzende Theorien ins Spiel: Einige davon sind Sternbeben, extragalaktische außerirdische Werke und sogar weiße Löcher. Aber am Ende bleibt: Wir wissen es einfach nicht. Jeder Radioblitz könnte ein gewöhnliches Naturphänomen sein, oder es könnte ein Zeichen für die Existenz einer intelligenten außerirdischen Zivilisation sein.

Während die Mehrzahl der Radioblitze einmalige Ereignisse sind, sind diejenigen, die sich wiederholen, am verwirrendsten. Nur zehn davon sind bekannt, doch der als 180916.J0158+65 bezeichnete Radioblitz ist besonders interessant: Dieser wiederholt sich nicht nur, sondern folgt anscheinend einem sich wiederholenden 16-Tage-Muster!

Laut Phys.org handelt es sich dabei um die „erste Instanz eines Radioblitzes, der sich in einem stetigen Zyklus wiederholt“. Er wurde vom kanadischen Hydrogen Intensity Mapping Experiment Fast Radio Burst Project (CHIME/FRB) vom 16. September 2018 bis zum 30. Oktober 2019 entdeckt.

„Es wurde beobachtet, dass die Signale vier Tage lang ungefähr einmal pro Stunde ankamen und dann plötzlich aufhörten, nur um 12 Tage später wieder zu starten.“

Was den Ursprung dieses sich wiederholenden Signals betrifft, so könnte es alles sein. Vielleicht ist es auch ein extragalaktischer Leuchtturm, der eine Botschaft durch den ganzen Kosmos schickt: „Wir sind hier!“ Oder vielleicht: „Bleibt weg!“ Wie dem auch sei, Astronomen haben erfolgreich festgestellt, dass sich dieser Radioblitz in einer Spiralgalaxie befindet, die 500 Millionen Lichtjahre entfernt ist. Dies ist erst der zweite, den Astronomen auf eine bestimmte Galaxie abbilden konnten. Der andere ist etwa 3 Milliarden Lichtjahre entfernt…

Foto: Shot by Cerqueira on Unsplash

Tags:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.