Was versteht man eigentlich unter einem Alter vu?

„Alter vu“ ist ein Begriff, der das Gefühl beschreibt, sich an etwas anderes zu erinnern oder Visionen oder Träume von Ereignissen zu erleben, die nie geschehen sind. Dies soll angeblich das Ergebnis von Veränderungen an der Zeitlinie sein. Der Begriff „Alter vu“ wird in erster Linie mit dem angeblichen Zeitreisenden John Titor in Verbindung gebracht, der am 2. November 2000 im Time Travel Institute (TTI) unter dem Foren-Namen TimeTravel_0 erstmals online gepostet hat.

Nachdem Titor am 24. März 2001 seine Beiträge eingestellt hatte, teilten mehrere Forenbenutzer ihre Erfahrungen mit seltsamen Erinnerungen und Gefühlen mit, dass sich ihre aktuelle Zeitlinie irgendwie verändert hatte. Viele dieser Benutzer hatten Titor zuvor private Nachrichten geschickt, die er dann angeblich auf einer Zeitreise ins Jahr 1998 mitnahm und an alternative Versionen der Nutzer in dieser Zeit übermittelte.

Pamela, eine prominente Figur aus der Geschichte rund um John Titor, behauptete, im April 1998 einen Traum von einem Zeitreisenden gehabt zu haben, der sie in einem Auto besuchte. Erst bei Titors Erscheinen im Jahr 2001 erinnerte sie sich und fand die Beschreibung dieses Traums in ihrem Traumtagebuch. Dieser Traum, so glaubte sie, könnte ein Alter Vu gewesen sein, eine Vision von einer anderen Zeitlinie, in der Titor sie 1998 besucht hatte, um ihr ihre Botschaft von 2001 zu überbringen.

Der Begriff Alter Vu könnte zudem vom TTI-Poster Florida_Jim geprägt worden sein, um das „Bewusstsein der Veränderungen“ an einer Zeitlinie zu beschreiben:

„Es war die ganze Zeit da“, hat meine Frau bei zahlreichen Gelegenheiten zu mir gesagt, bei denen ich Änderungen der Zeitlinie bemerkt habe. Menschen, die sich einer Veränderung nicht bewusst sind, glauben, dass diese Dinge immer da waren. Ich nenne das Bewusstsein für die Veränderungen ein ‚Alter vu‘.

Alter vus könnten ähnlich wie der Mandela-Effekt sein. Es kann jedoch ein Unterschied festgestellt werden: Während man sagt, der Mandela-Effekt tritt auf, wenn Menschen ein Detail in ihrer Geschichte bemerken, das heute anders erscheint als früher, in der Regel mit Popkultur oder anderen bekannten Dingen, scheint ein Alter vu im Allgemeinen eine viel persönlichere Erfahrung zu sein.

Insbesondere die oben beschriebenen Fälle von Alter vus passierten bei Personen, die wussten, dass sie durch ihre eigenen Handlungen – durch das Senden einer Botschaft an die Vergangenheit einer anderen Zeitlinie –  oder durch die Handlungen von jemandem, mit dem sie interagiert haben im Fall von John Titor, eine andere Zeitlinie beeinflusst haben könnten. Mit Alter vus werden sich die Erlebenden der Möglichkeit von Zeitlinienänderungen bewusst.

Foto: Vasjan Leno on Unsplash

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.